RSS

Kauf einen jungen Hund, und Du wirst für Dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen. – Rudyard Kipling

Herdenschutzhunde in Laienhand



von

Noch eine Anmerkung zu den Herdenschutzhunden wie Owtscharkas, Kuvasz, Kangal usw.: Diese Tiere sind nicht Hütehunde! Sie sind nicht auf die Zusammenarbeit mit dem Menschen hingezüchtet.

In ihren Ursprungsgebieten werden sie als Verteidiger (nicht nur Wächter!) der Herden gegen Wölfe, Bären und teils auch gegen Diebe eingesetzt. Dazu werden sie im Schafstall aufgezogen und auf Schafe geprägt. Sie bleiben von selbst bei der Herde und sind kompromisslose Verteidiger, die nicht wissen, was Angst ist. Bei Nacht soll nicht mal mancher Besitzer an seine Schafe herankommen.

Auch wenn Ausnahmen die Regel bestätigen: Diese Hunde passen dahin, wo sie entstanden sind! Unter den Verhältnissen einer lanläufigen Wohnsiedlung bei uns in dieser Zeit sind oft diverse Probleme vorprogrammiert. Ich kann leider auf einige Erlebnisse mit Hunden dieser Rassen zurückblicken.

Immer sind dann die Hunde die Leidtragenden, die ausbaden müssen, was menschlicher Unverstand ihnen aufgebürdet hat!

Hundeleben | Hobbyhüten | Probleme | Hunderassen | Herdenschutzhunde

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]