RSS

Ein Hund ist ein Hund, darum hat er die Bedürfnisse eines Hundes und nicht die eines Menschen.

Hundehalter und Leinenzwang



von

Leider ist sogar dieser Extremfall kein Einzelfall, sondern steht exemplarisch, weil mir zuletzt begegnet, für einige ähnliche Leute, die mir im Lauf der Jahre über den Weg gelaufen sind. Was geht nur in solchen Köpfen vor?

In Situationen wie dieser kann selbst ich den Ruf nach dem Hundeführerschein ansatzweise verstehen. Denn Leuten dieser Sinnesart gehört die Hundehaltung verboten, so widerlich mir dieses Wort auch ist. Aber standardisierte Verfahren werden den Hunden vieler Rassen und einzelnen Hunden oder Hundehaltern niemals gerecht sein können. Man denke nur mal an „Omma ihr klein‘ Hündken“, was dann in den meisten Fällen auch kassiert werden müsste, oder an den himmelweiten Unterschied zwischen den Hunden gegensätzlicher Rassen. Und deshalb lehne ich den Hundeführerschein auch weiterhin strikt ab. Aber das nur als Randbemerkung, hier ein paar weitere Sätze zum Hundeführerschein an anderer Stelle und im Blogposting zum Hundeführerschein.

Es sei hier noch einmal daran erinnert, dass aus stilistischen Gründen auf dieser Seite „der Hundebesitzer“ gleichwertig auch für „die Hundebesitzerin“ gebraucht wird.

Zu dem angesprochenen Personenkreis gehören natürlich auch die notorischen „Frei-Herumlaufenlasser“, die beleidigt sind und üble Beschimpfungen jenseits aller unter Fremden eigentlich üblichen Manieren ausstoßen, wenn man sie höflich auffordert, ihren Hund von den eigenen Hunden fern zu halten.

Auch über geltendes Recht in Sachen Freilauf und Leinenzwang setzen sich diese Zeitgenossen in aller Regel mit arroganter Miene hinweg. Da halten sie genauso wenig Ordnung wie im Verhältnis zu ihrem Hund, fremden Hunden und anderen Menschen mit und ohne Hund. Und veranlassen wieder einmal mehr, dass diejenigen, die gesetzliche Regeln ersinnen und beschließen, ein Schrittchen näher an den generellen Leinenzwang für Alle zu jeder Zeit und überall herankommen. Mich kann das nicht wundern. Wer keinen Hund hat, will vielleicht auch nicht beschnuppert werden. Ist denen wurscht. Manche Menschen haben Angst vor Hunden. – Rücksicht auf solche? Lächerlich, wie käme man denn dazu – der tut ja nichts! Wie gesagt, ich ärgere mich gewaltig, mich mit denen vergleichen lassen zu müssen, weil ich auch Hunde habe.

Das geört noch zu diesem Artikel:
Hundehalter 1 | Hundehalter 2 | Hundehalter 3 | Hundehalter 4 | Hundehalter 5 | Hundehalter 6 | Hundehalter 7 | Hundehalter 8

Siehe auch: Hundehalter sind sympathische Menschen!

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

  • Größere Ansicht mit Strg und + Zeichen


  • Ferien mit Hund (Empfehlungen – keine Werbung)

    Ostsee oder Südfrankreich?

    Zunächst 2 Feriendomizile für 2 Personen mit Hund.

    In Hohwacht an der Ostsee gibt es die Ferienwohnung "Eulenlug" nah beim Hundestrand und in der Nähe des Ortsrandes.

    Südfrankreich mit Hund Ferienhaus

    Meine Meinung: Top für Individualisten!


    In Südfrankreich habe ich das Ferienhaus "La Rouviére" ausfindig gemacht.

    Meine Meinung: Ein echter Geheimtipp in der Nähe der Camargue!



    Oder suchen Sie etwas für (2 oder) mehr Reisende. Da finde ich manche (Wald-)Gegend in der Südheide einfach anziehend:
    Zum Beispiel den

    Dennhornshof oder den

    Ferienhof Fromhagen

    beide in Hagen in der Südheide. Meine Eindrücke von diesem Ort: Wandern im Flachland? – Na klar!



  • Keine Jagd auf Füchse!

    Keine Jagd auf Füchse!
    "Wer Füchse jagt, ist ein Tierquäler" Bitte zeichnen auch Sie die Petition gegen die Fuchsjagd. Jagd auf Füchse ist ökologisch/wildbiologisch sinnlos und schädlich. Sie wird mit teils tierquälerischen Methoden betrieben. Dazu können Sie auch einiges in den Artikeln über Jagd und Jäger auf dieser Homepage lesen. Ein Ende dieses nicht nur sinnlosen sondern auch schädlichen Tötens muss dringend endlich erreicht werden!

  • Silvester ohne Feuerwerk

  • Die neuesten 5 Artikel