RSS

Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was Lieben und Geliebtwerden heißt. – Arthur Schopenhauer

Leben mit Hunden



von

Für den Hund sieht die Welt einfach ganz anders aus als für uns Menschen.

Schon hier liegt ein Problem, auf das ich oft bei Hundebesitzern getroffen bin, die dies zwar zur Kenntnis nehmen, es aber nicht wirklich verinnerlicht haben.

Ein Mensch kann sich den Verzicht auf eine Wortsprache eben nur sehr schwer vorstellen. Mein Hund kann mich aber nur dann verstehen, wenn ich mich so ausdrücke wie es seinen Möglichkeiten entspricht.

Wichtig ist, sich über die Grundbedürfnisse seines Hundes klar zu werden. Ich meine hier nicht die körperlichen wie Nahrung und Unterbringung, sondern die psychischen. Diese seelischen Bedürfnisse des eigenen Hundes gedanklich, im besten Fall zusätzlich auch gefühlsmäßig zu erfassen, ist für den Umgang mit Hunden das Entscheidende.

Heute wie in Urzeiten bestimmt das Rudelverhalten das Leben unserer Hunde . Sie sind Rudeltiere geblieben. Und genau das ist der Grund, warum wir in der Lage sind, eine so enge und stabile Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Ein Hund, der allein gelassen wird, ist nicht mehr derselbe Hund, der er eigentlich wäre, wenn ihm ein artgemäßes Leben möglich wäre. Er ist nur noch ein Häufchen Elend, das sich nach der Gesellschaft seiner Kumpane (sprich Menschen) sehnt.

Je nach Veranlagung können Hunde, die zu viel allein sind statt Niedergeschlagenheit aber auch Aggressionen entwickeln, denn Hunde, die im Zwinger vertrauern und nur mal eine Stunde am Tag herauskommen, haben gar keine Chance, Menschen wirklich kennen lernen zu können. Sie können Menschen nicht einschätzen und lernen nicht, auf „normale“ Art mit ihnen zu kommunizieren. Sie sind dann so menschenfremd wie viele Menschen tierfremd sind. Denn Hunde werden zwangsläufig frustriert durch das Alleinsein, das ihrer innersten Natur widerspricht. > Was ein Hund kann

Hunde erziehen: zum Verhältnis von Mensch und Hund 1
Hunde erziehen: zum Verhältnis von Mensch und Hund 2
Sie sind hier: Hunde erziehen: zum Verhältnis von Mensch und Hund 3
Weiter: Hunde erziehen: zum Verhältnis von Mensch und Hund 4

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

  • Größere Ansicht mit Strg und + Zeichen


  • Ferien mit Hund (Empfehlungen – keine Werbung)

    Ostsee oder Südfrankreich?

    Zunächst 2 Feriendomizile für 2 Personen mit Hund.

    In Hohwacht an der Ostsee gibt es die Ferienwohnung "Eulenlug" nah beim Hundestrand und in der Nähe des Ortsrandes.

    Südfrankreich mit Hund Ferienhaus

    Meine Meinung: Top für Individualisten!


    In Südfrankreich habe ich das Ferienhaus "La Rouviére" ausfindig gemacht.

    Meine Meinung: Ein echter Geheimtipp in der Nähe der Camargue!



    Oder suchen Sie etwas für (2 oder) mehr Reisende. Da finde ich manche (Wald-)Gegend in der Südheide einfach anziehend:
    Zum Beispiel den

    Dennhornshof oder den

    Ferienhof Fromhagen

    beide in Hagen in der Südheide. Meine Eindrücke von diesem Ort: Wandern im Flachland? – Na klar!



  • Keine Jagd auf Füchse!

    Keine Jagd auf Füchse!
    "Wer Füchse jagt, ist ein Tierquäler" Bitte zeichnen auch Sie die Petition gegen die Fuchsjagd. Jagd auf Füchse ist ökologisch/wildbiologisch sinnlos und schädlich. Sie wird mit teils tierquälerischen Methoden betrieben. Dazu können Sie auch einiges in den Artikeln über Jagd und Jäger auf dieser Homepage lesen. Ein Ende dieses nicht nur sinnlosen sondern auch schädlichen Tötens muss dringend endlich erreicht werden!

  • Silvester ohne Feuerwerk

  • Die neuesten 5 Artikel